blog

textcouch-Kalender MAI 2014

(Kommentare: 0)

Auflösung: Genf, Hauptort des gleichnamigen Kantons

Im Mai protze ich im textcouch-Kalender mit Superlativen: Genf ist die zweitgrösste Stadt und der zweitgrösste Finanzplatz der Schweiz, seit 2012 gilt sie zudem als drittteuerste Stadt der Welt. Behauptet Wikipedia. Neuere Studien platzieren Genf in der Liste der teuersten Städte nur auf Rang 7. Egal, ich war da! Und es war schön. Am mittleren Bild können Kunstkenner und Googlekönner sogar das exakte Jahr meines Genfbesuchs festmachen. (Natürlich war ich schon häufiger in Genf, ist ja nicht so weit von Fribourg. Aber selten hatte ich Zeit und Musse einfach durch die Stadt zu schlendern.) 2013 gab es diesen glücklichen Moment, in dem ich mich durch Genf treiben liess – ohne Zweck und Ziel.

Kunst und Geister

Inwiefern verrät nun das mittlere Foto die Jahreszahl meines Städtetrips? Ganz einfach: Vom 24. Juli bis zum 8. September 2013 bewachten Thomas Schüttes ‹‹Vier grosse Geister›› aus Bronze den Parc des Bastions in Genf. Sehr zur Freude von Kindern und Passanten. Und mir gefielen sie auch. Apropos Kunst: Ein Besuch des Museums für Kunst und Geschichte Genf lohnt sich sehr. Der Eintritt zur ständigen Ausstellung ist sogar gratis und man kann dort Stunden verbringen ohne sich auch nur eine Sekunde zu langweilen.

Goldene Kuppeln 

Ganz zufällig entdeckte ich auf meinem Spaziergang die russisch-orthodoxe Kirche. Nun ja, ganz zufällig, stimmt vielleicht nicht. Denn die glänzenden goldenen Kuppeln des Gotteshauses sind kaum zu übersehen. Ich wusste nichts über diese Kirche und ging näher heran. Vor dem Kirchentor spielten zwei fröhliche Mädchen mit Kopftüchern. Offenbar waren sie bei einem Gottesdienst oder warteten darauf, dass er begann. Später las ich, dass es sich hier um die älteste orthodoxe Kirche in der Schweiz handelte – eingeweiht 1866.

Einfach abtauchen!

Nach so viel Kunst und Kultur brauchte ich eine Abkühlung. Und fand sie in den Bains des Pâquis. Hier vis à vis des berühmten Jet d‘Eau trifft man sich zum Sonnenbaden, Fonduessen oder Saunieren. Kurz: Zum Abtauchen!

textcouch-Kalender 2014 Auflösungen für
• April: Fribourg!
• März: Amsterdam!
• Februar: Belgrad!
• Januar: Paris!

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?